Sandra Müller-Blettrup

Offenes Herz.     Heilende Hände.  Fließende Energie.

Kathrin R., Flensburg:

"Der Weg hat mich zu dir geführt und ich blicke zurück, um dir einen herzlichen Dank zukommen zu lassen. Als wir uns begegnet sind, hat meine Vorstellungskraft bezüglich „Heilenden  Berührungen“  noch in Kinderschuhen gesteckt. Was eine Berührung auslösen kann, hast du mir auf eine sehr respektvolle und einfühlsame Art gezeigt. Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Es ist vergleichbar mit einer angestauten Lawine, die sich in meinem Inneren gelöst hat. Es sind Tränen gerollt, eine Art der Befreiung von der Angst des Versagens und der Trauer. Unter anderem habe ich Liebe gefühlt, die meine Eltern mir nicht in dem Maß geben konnten, wie ich sie gebraucht habe. Es hat gut getan!

Nie habe ich gedacht, dass mein über sehr lange Zeit unterdrückter Kinderwunsch, mich in einen so ausgeprägten Zustand von seelischer Unruhe und körperlichen Beschwerden bringen könnte. Ich habe mich gefühlt wie in einer Warteschleife oder vergleichbar mit einem Spieler auf der ewigen Ersatzbank, der nie zum Zuge kommt. Nach außen hin fröhlich und perfekt an die Umgebung angepasst. Ich freue mich ehrlich für frisch gebackene Mütter, aber es tut mir weh, nur die Zuschauerin zu sein!

Ich weiß nun, was ich möchte und mein Mann und ich setzen jetzt hier gemeinsam unsere Priorität, setzen ab jetzt gemeinsam Prioritäten! Ja, auch wir werden in unserem Haus kleine Fußabdrücke sehen!

Seit dieser Erkenntnis findet mein Mann mich nicht nur ausgeglichener, sondern auch viel fröhlicher als zuvor. 

Von Herzen alles, alles Gute und mach weiter so, damit noch viele Menschen die Möglichkeit bekommen, mit sich ins Reine zu kommen und ihre Sehnsüchte zu erkennen und zu heilen."

Oke, HH

"Dank des mit / von Dir Erlebtem im Sommer kann ich heute viel besser den Tag genießen. Dank dir weiß ich damit (Familienzusammenkünfte und -themen) besser umzugehen.  Ja, in der Tat habe ich viel dazu gelernt bzw losgelassen.... ich kann es jetzt durch eine ganz andere Sichtweise betrachten."